Projektübersicht

Mit Start des Videos werden hierzu notwendige Daten an YouTube und Google gesendet. Details stehen in unserer Datenschutzerklärung.

Wir wollen den Skatepark in Simbach am Inn zu einem der schönsten Parks in Niederbayern ausbauen! Gute Skateparks sind leider sehr selten und man muss einige Stunden Fahrt investieren. Ihnen stellt sich wahrscheinlich die Frage warum wir als Fahrradverein einen Skatepark ausbauen wollen. Auch mit dem Fahrrad sind diese Parks befahrbar, z.B. mit dem BMX oder dem Dirtbike. Das Befahren solcher Parks verbessert die Fahrtechnik ungemein.

Kategorie: Sport
Stichworte: Skatepark, Ausbau, Jugendförderung, Sportförderung, Bayern
Finanzierungs­zeitraum: 21.04.2021 14:39 Uhr - 20.07.2021 23:59 Uhr
Realisierungs­zeitraum: 2021-2022

Worum geht es in diesem Projekt?

Es sollen fünf neue Rampen hinzukommen. Eine Spine, ein Stepup und ein Quater/Wallride Element, bestehend aus drei Rampen (alle Elemente sind in den Skizzen enthalten).
Hierfür muss ein kleiner Streifen von ca. 1,5m Breite auf der rückwärtigen Seite des Parks neu geteert werden, um ausreichend Platz zu haben und die Sicherheitsnormen einhalten zu können. Außerdem müssen im hinteren, linken Eck Betonarbeiten erfolgen (ca. 4-5 qm).
Für die Skatboard-und Rollerfahrer sowie Inlineskater soll zudem der Teerbelag, des gesamten Parks abgeschliffen werden. Der derzeitige Belag besitzt eine recht raue Oberfläche, bremst daher ab und stellt ein höheres Verletzungsrisiko bei Stürzen - im Hinblick auf Schürfwunden - dar.
Trotz aller Neuerungen, werden alle alten Elemente wiederverwendet. Uns war wichtig nichts wegzuschmeißen. Die alten Elemente werden lediglich neu arrangiert, so dass der ganze Park letztendlich stimmiger und flowiger wird. Zurzeit passen die Rampengrößen nicht zusammen.

Was sind die Ziele und wer die Zielgruppe?

Ziel dieses Projekts ist die Förderung diverser Sportarten, eine weitere Belebung des Freizeit- und Sportgebiets Obersimbach und das Erschaffen einer Attraktion für alle Aktionsportbegeisterten im Umkreis von 60-80 Kilometern.

Warum sollte man dieses Projekt unterstützen?

Wie schon erwähnt sind gute Parks dünn gesät. Sogar im Hinblick auf ganz Bayern lassen sich nur wenige finden, im Gegensatz zum nord- und mitteldeutschen Raum. Hier fällt eine viel höhere Dichte an großen und umfangreichen Parks auf.
Wir wollen hierbei eine Vorreiterrolle in Niederbayern einnehmen und den Ausbau des Simbacher Skateparks unterstützen. Dies wird nicht nur die regionale und überregionale Szene beeinflussen, sondern kann durchaus ein Anstoß für weitere Städte sein, derartige Projekte in die Tat umzusetzen.

Was passiert mit dem Geld bei erfolgreicher Finanzierung?

Solche Parks können leicht mal über 100.000€ kosten. Unser Projekt dagegen kann mit ca. 50.000€ umgesetzt werden. In dieser Summe ist alles enthalten. Unsere Crowdfunding-Aktion stellt also nur einen Teil unseres Spendenziels dar.
Zusätzlich versuchen wir regionale und internationale Investoren zu aktivieren. Wir wollen unser Ziel schnell erreichen und Engagement im Hinblick auf die Mitfinanzierung des Projekts zeigen.
Das Sammeln der benötigten Spendengelder stellt uns vor eine riesige Aufgabe, die nur mittels harter Arbeit bewältigt werden kann.
Falls wir das Projekt nicht auf einmal umsetzen können, wird es mühsam und abschnittsweise durchgeführt, was wir auf keinen Fall bevorzugen.

Wer steht hinter dem Projekt?

Der generelle Plan dieses Projekts zur Sportförderung wurde bereits 2020 in Absprache mit dem Zweckverband Freizeit- und Erholungsgebiet Unterer Inn vereinbart. Daraufhin begannen wir als Verein aktiv zu werden und konkretere Pläne und Skizzen anfertigen zu lassen. Nach erneuter Absprache und positivem Feedback der Zuständigen nahmen wir uns vor das Projekt in Angriff zu nehmen.