Projektübersicht

Am Lebensende entsteht oft ein erhöhter Betreuungsbedarf wie mehr Zeit für die Grundpflege, bei der Nahrungsaufnahme,
Gespräche mit Patienten und Angehörigen, Erfüllung persönlicher Wünsche, Sitzwachen, Unterstützung bei Patientenverfügung.
Der Stellenschlüssel in den Heimen reicht dafür in der Regel leider nicht aus. Deshalb werden in vier Heimen jeweils zwei Pflegekräfte als ZiB-Kräfte eingesetzt. Die Kosten hierfür trägt der Hospizverein Rottal-Inn e. V.

Kategorie: Soziales
Stichworte: Betreuung Schwerstkranker und Sterbender
Finanzierungs­zeitraum: 28.11.2019 13:30 Uhr - 15.02.2020 10:00 Uhr
Realisierungs­zeitraum: 01.10.2019 - 30.09.2020

Worum geht es in diesem Projekt?

Wir wollen in den Pflegeheimen des Landkreises Zeit für Palliative Care Fachpflegekräfte schaffen, um schwerstkranke und sterbende Menschen so versorgen zu können, wie es deren Lebensumstände erfordern. Dadurch sollen auch nicht mehr notwendige Krankenhausaufenthalte vermieden werden.

Was sind die Ziele und wer die Zielgruppe?

Zielgruppe sind Palliativ-Patienten in den Pflegeheimen

Warum sollte man dieses Projekt unterstützen?

Würdevolle Betreuung am Lebensende braucht Zeit und finanzielle Mittel. Für die Weiterführung der zeitintensiven Betreuung in Pflegeheimen in der Region Rottal-Inn sind wir auf Spenden angewiesen.

Was passiert mit dem Geld bei erfolgreicher Finanzierung?

Vom 01.10.2019 bis 30.09.2020 wir das Projekt in folgenden Heimen umgesetzt:
-Caritasheime "St. Konrad und St. Vinzenz von Paul in Pfarrkirchen
-Parkwohnstift in Arnstorf
-BRK-Bürgerheim in Gangkofen
Die Personalkosten für das Projektjahr, die vom Hospizverein getragen werden, belaufen sich auf ca. 15.000€.

Die Aufnahme weiterer Heime in das Projekt ist geplant.

Wer steht hinter dem Projekt?

Hospizverein Rottal-Inn e. V.
Parkwohnstift in Arnstorf
BRK-Bürgerheim in Gangkofen
Caritas Altenheim St. Konrad in Pfarrkirchen
Caritas Altenheim St. Vinzenz von Paul in Pfarrkirchen